Facebook

Instagram

youTube

Granatapfel

PUNICA GRANATUM

Er gehört zur Familie der Punicaceae. Der Granatapfelbaum ist ein in Nordafrika häufig vorkommender Strauch. Er kommt aus dem Iran.

Die Frucht ist eine große Beere von der Größe einer Orange. In der Kräutermedizin verwendet man die Frucht.

MERKMALE

Der Granatapfel enthält Vitamin C, Polyphenole, einschließlich Ellagigerbstoffe (Ellagsäure, Punicalagin, Punicinsäure), Anthocyanoside, Flavonoide (Luteolin, Quercetol), Phenolsäuren (Kaffeesäure, Gallussäure).

EIGENSCHAFTEN

  • Herzschutz-Wirkungen:

Granatapfelsaft verringert die Aktivität des das Angiotensin umwandelnden Enzyms (ACE). Er ist in der Lage, die Serumkonzentration von ACE nach 2 Wochen um 36% zu senken. Dies ist sehr interessant, da es den Blutdruck senkt, die Blutplättchenaggregation und die Lipoperoxidation hemmt. Der Verzehr von Granatapfelsaft bewirkt auch einen signifikanten Blutdruckabfall von 5%. Letzterer ist hauptsächlich mit seiner antioxidativen Wirkung verbunden (AVIRAM & al., 2000).

Die Verabreichung von Granatäpfeln an Ratten mit Typ-1-Diabetes hat mehrere Vorteile der Granatäpfel hervorgehoben. In diesem Experiment wurden zwei Dosierungen, von 100 und von 300 mg/kg, orale Einnahme, getestet. Die Ergebnisse sind in beiden Tests signifikant und dosisabhängig. Granatäpfel führen zu einem Abfall des Blutzuckers und der Glykosurie, dank des signifikanten Anstiegs der Antioxidationswirkung der Bauchspeicheldrüse (Anstieg von SOD, Katalase und Glutathionreduktase). Granatäpfel reduzieren Polyurie, Polydipsie und Proteinurie dank der Verbesserung des oxidativen Status der Nieren (erhöhte Konzentration an antioxidativen Enzymen). Schließlich ermöglicht es die ACE-hemmende Wirkung der Granatäpfel, den Blutdruck zu senken und so die Nieren vor weiteren Schäden zu bewahren (MOHAN & al., 2009).

Eine Studie aus dem Jahr 2014 hat gezeigt, dass der Granatapfel kardiovaskuläre Risikofaktoren bei Hämodialysepatienten mindert. Die Zuführung von Polyphenolen aus Granatäpfeln hat anti-atherogene Eigenschaften, verbessert den systolischen Blutdruck, den Triglyceridspiegel und HDL. Der Prozess, durch den Granatapfelsaft den systolischen Druck senkt, hängt mit seiner Fähigkeit zusammen, die ACE-Wirkung (sekundär zu seiner antioxidativen Wirkung) oder die direkte Wirkung auf Serum-ACE zu verringern.

Darüber hinaus verursachen reaktive Sauerstoffspezies eine Vasokonstriktion und einen erhöhten Gefäßwiderstand. Die antioxidativen Fähigkeiten von Granatäpfeln verringern diese; was entscheidend ist. Die Granatäpfel stellen die Endothelfunktion wieder her und senken den Blutdruck. Die Senkung des Blutdrucks ist auch das Ergebnis der Granatapfelfähigkeit, Stickoxid vor Oxidation zu schützen und die Wirkung der NO-Synthase zu steigern (SHEMA-DIDI & al., 2014).

  • Verbesserung der sportlichen Leistung:

Granatäpfel bekämpfen den oxidativen Stress, der durch intensive körperliche Anstrengung verursacht wird. Sie stärken das Antioxidanssystem und beschleunigen die körperliche Erholung. In den ersten 3 Minuten nach Beginn des Trainings und in den 48 Stunden nach Ende des Trainings verringern Granatäpfel den Malondialdehyd und erhöhen sie die schützenden Enzyme im Vergleich zum Placebo signifikant (AMMAR & al., 2017).

Bei hochrangigen Radfahrern, die 15 Tage lang Granatäpfel oder ein Placebo erhalten, steigt die Zeit bis zur Erschöpfung und die Zeit bis zum Erreichen der Beatmungsschwelle in der Gruppe, die die Granatapfel-Behandlung durchführt und nicht in der Placebo-Gruppe. Nach einer submaximalen Anstrengung erhöhen Granatäpfel die Leistungsergebnisse und stellen die Muskelkraft der geschädigten Muskeln wieder her (TORREGROSA-GARCIA & al., 2019).

Eine andere Studie bestätigt, dass Granatäpfel antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften haben, die während und nach dem Training wirken. Sie verbessern die Herz-Kreislauf-Reaktion während des Trainings, steigern die Ausdauer und Leistung. Ihre Wirkungen sind weniger ausgeprägt, wenn sie nicht reich an Polyphenolen sind (<0,7 g / 0,5 l) oder wenn sie weniger als 1 Stunde vor dem Training eingenommen werden (AMMAR & al., 2018).

  • Verbesserung der Fruchtbarkeit bei männlichen Tieren:

Eine Studie an Gruppen von Ratten, die unterschiedliche Dosen Granatäpfel oder Placebo erhalten, zeigt sehr interessante Ergebnisse hinsichtlich der männlichen Fertilität. Tatsächlich war nach 7 Wochen (Dauer der Spermatogenese bei Ratten) eine Zunahme der Spermienkonzentration, eine Zunahme der Motilität und eine Abnahme abnormaler Spermien in der Gruppe, die Granatäpfel einnahm, zu verzeichnen. Darüber hinaus sind, in der Granatapfel-Gruppe und nicht in der Placebo-Gruppe, die Marker für oxidativen Stress (Malondialdehyd) verringert und das Arsenal zur Abwehr von Radikalen (Glutathion, Glutathionperoxidase und -reduktase, Katalase und Vitamin C) verbessert. Spermien, die eine hohe Konzentration an mehrfach ungesättigten Fettsäuren aufweisen, sind sehr empfindlich gegenüber freien Radikalen. Granatäpfel mit ihren antioxidativen Eigenschaften beugen Läsionen vor und verbessern die Spermatogenese (TÜRK & al., 2007).

Bei Ziegen, die mit Gerste vermischten Granatapfelsamen ernährt wurden, hat man auch festgestellt, dass die Supplementierung mit Granatäpfeln die Motilität und Lebensfähigkeit der Spermien verbessert (ZAREPOURFARD & al., 2019).

  • Auswirkungen auf die Verdauung:

Die Ergebnisse zeigen, dass mit Granatapfel angereichertes Hundefutter die Verdaulichkeit der Rohfasern bei Hunden verbessert. Der Granatapfel hat auch einen signifikanten vorteilhaften Einfluss auf den Stuhl-pH und die Produktion von Ammoniak und Laktat. Er hat einen positiven Einfluss auf die Darmfermentation bei Hunden (JOSE & al., 2017).

Darüber hinaus werden die Konzentrationen der Erythrozyten-Antioxidantien (Glutathion, Katalase) wiederhergestellt und die Lipoperoxidation verringert.

Warten Sie nicht länger und genießen Sie diese köstliche Frucht, die in vielen Kulturen Fülle, Wohlstand, Fruchtbarkeit und Liebe darstellt.

Betroffene Miloa Produkte